Nur Steuerberatung war gestern

Unser Anliegen ist es, unseren Mandanten so viel Freiraum zur Verwirklichung ihrer eigenen unternehmerischen Ziele wie möglich zu verschaffen. Nichts ist für den wirtschaftlichen Erfolg förderlicher, als ausreichend Zeit für die Umsetzung der eigenen Ideen zur Verfügung zu haben. Eine individuelle und persönliche Beratung ist selbstverständlich.

Das Unternehmen

Die BKS Steuerberatungsgesellschaft mbH wurde im Juli 2000 gegründet.

Wir verstehen uns als junges, modernes Dienstleistungsunternehmen. Oberstes Ziel ist es, unseren Mandanten soviel Freiraum zur Verwirklichung ihrer eigenen unternehmerischen Ziele wie möglich zu verschaffen. Nichts ist für den wirtschaftlichen Erfolg förderlicher, als ausreichend Zeit für die Umsetzung der eigenen Ideen zur Verfügung zu haben. Individuelle und persönliche Beratung ist selbstverständlich.

BKS Steuerberatungsgesellschaft

Aktuelles

(Noch) keine Doppelbesteuerung von gesetzlichen Renten

In der unterschiedlichen Besteuerung von Renten bis 2004 – normale Renten wurden nur mit dem Ertragsanteil, Pensionen von Beamten wurden voll versteuert – sah das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) eine verfassungswidrige Ungleichbehandlung. Es verpflichtete den Gesetzgeber zu einer Neuregelung spätestens mit Wirkung ab 2005. Seit dem 1.1.2005 sind nicht nur Pensionen, sondern auch Rentenbezüge im Grundsatz voll einkommensteuerpflichtig. Demgegenüber können aber die Altersvorsorgeaufwendungen als Sonderausgaben abgezogen werden (sog. nachgelagerte Besteuerung).

Wegen des damit verbundenen Ausfalls an Steuereinnahmen wurde eine sehr langfris­tig wirkende Übergangsregelung geschaffen. Diese sieht vor, dass bei Rentnern, die bis einschließlich 2005 in den Rentenbezug eingetreten sind, ein Betrag von 50 % ihrer damaligen Rente steuerfrei bleibt. Dieser Freibetrag mindert sich jährlich für all diejenigen, für die der Rentenbezug erst nach 2005 beginnt. Für Erstrentner im Jahre 2021 beträgt dieser Freibetrag z. B. nur noch 19 %. Steuerpflichtige die ab 2040 erstmalig Rente beziehen, müssen dann 100 % der Rente versteuern. Anzumerken ist, dass auch bei einem früheren Rentenbeginn die laufenden „Rentenerhöhungen“ zu 100 % der Besteuerung unterliegen. Als Ausgleich für die höhere Besteuerung steigt auch der Abzug der Altersvorsorgeaufwendungen als Sonderausgaben für alle Steuerpflichtige jährlich an. Lag der zu berücksichtigende Anteil in 2005 noch bei 60 % der Aufwendungen, werden ab dem Jahr 2025 dann 100 % der Aufwendungen als Sonderausgaben berücksichtigt.

Bitte beachten Sie! In seiner Entscheidung vom 19.5.2021 stellte der Bundesfinanzhof (BFH) fest, das auf der Grundlage seiner Berechnungsvorgaben zwar jetzige Rentenjahrgänge voraussichtlich noch nicht, aber spätere Jahrgänge sehr wohl von einer doppelten Besteuerung ihrer Renten betroffen sein dürften. Dies folgt daraus, dass der Rentenfreibetrag mit jedem Jahr kleiner wird.

Anmerkung: Der Gesetzgeber wird hier entsprechend reagieren und eine zeitnahe Änderung der Rentenberechnung für die Zukunft vornehmen müssen.

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen.

Inhalt ausdrucken
zurück zum Inhaltsverzeichnis

Haben Sie Fragen zu dem Beitrag? Sprechen Sie uns an!

Kontakt

BKS Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hauptsitz
Strandstraße 3
17192 Waren (Müritz)
Tel. 03991/1525-0
Fax: 03991/1525-25

Zweigniederlassung
Reuterplatz 3
17153 Stavenhagen
Tel. 039954-246290
Fax: 039954-246291

Unsere Lösungen

Jedes Unternehmen und jede Privatperson ist einzigartig. Individuelle Anforderungen benötigen eine ebenso individuelle wie auch optimale Beratungsmöglichkeit. Aus diesem Grund analysieren wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Mandanten ihren konkreten Bedarf, um die stets bestmögliche Lösung zu finden.

Kooperationen

Unsere Steuerberatungsgesellschaft ist Partner von Arisotax. Aristotax ist ein Netzwerk von unabhängigen Steuerberatern, Rechtsanwälten, Notaren und Wirtschaftsprüfern. Im Rahmen dieses Netzwerkes besteht die Möglichkeit, u.a. Fallbezogen auf Spezialisten zurückzugreifen. Dieses erhöht die Beratungskompetenz jedes Netzwerkpartners und sichert eine qualitativ hochwertige Beratung für den Mandanten.
www.aristotax.de

Weiterhin kooperiert unsere Gesellschaft mit der Rechtsanwaltssozietät Arndt/Schröder/lange. Gemeinsam sind wir in der Lage, unseren Mandanten Lösungen für Ihre Probleme im Steuer- und Zivilrecht anzubieten.
www.asl-recht.de