Nur Steuerberatung war gestern

Unser Anliegen ist es, unseren Mandanten so viel Freiraum zur Verwirklichung ihrer eigenen unternehmerischen Ziele wie möglich zu verschaffen. Nichts ist für den wirtschaftlichen Erfolg förderlicher, als ausreichend Zeit für die Umsetzung der eigenen Ideen zur Verfügung zu haben. Eine individuelle und persönliche Beratung ist selbstverständlich.

Das Unternehmen

Die BKS Steuerberatungsgesellschaft mbH wurde im Juli 2000 gegründet.

Wir verstehen uns als junges, modernes Dienstleistungsunternehmen. Oberstes Ziel ist es, unseren Mandanten soviel Freiraum zur Verwirklichung ihrer eigenen unternehmerischen Ziele wie möglich zu verschaffen. Nichts ist für den wirtschaftlichen Erfolg förderlicher, als ausreichend Zeit für die Umsetzung der eigenen Ideen zur Verfügung zu haben. Individuelle und persönliche Beratung ist selbstverständlich.

BKS Steuerberatungsgesellschaft

Aktuelles

Auslaufen der Umsatzsteuerabsenkung zum 1.1.2021

Mit der Absicht die Konjunktur anzukurbeln und Arbeitsplätze zu erhalten, senkte die Bundesregierung befristet vom 1.7.2020 bis zum 31.12.2020 die Umsatzsteuersätze von 19 % auf 16 % und von 7 % auf 5 %.

Die Anwendung der reduzierten Steuersätze von 16 % bzw. 5 % für Umsätze, die nach dem 31.12.2020 ausgeführt werden, ist ab 1.1.2021 nicht mehr möglich. Danach kommen die Steuersätze von 19 % bzw. 7 % zum Tragen. Wann die vertraglichen Vereinbarungen abgeschlossen oder die Rechnungen gestellt werden bzw. die Vereinnahmung des Entgelts erfolgt, ist für die Frage, welcher Steuersatz - 19 % oder 16 % bzw. 7 % oder 5 % - anzuwenden ist, ohne Bedeutung.

Handwerkerleistungen: Durch die Umsatzsteueränderung direkt be- oder entlastet werden Endverbraucher oder nicht zum Vorsteuerabzug berechtigte Unternehmen (Ärzte, Wohnungsvermieter etc.). Der Steuersatz bei Handwerkerleistungen bestimmt sich nach dem Zeitpunkt der Werklieferung, d. h. dem Abschluss und der Abnahme des Werkes. Wird eine Bauleistung vor dem 1.1.2021 bestellt und zwischen dem 30.6. und 31.12.2020 abgenommen, gilt noch der Steuersatz von 16 %. Erfolgt die Abnahme nach dem 31.12.2020, gilt der höhere Steuersatz von 19 %. Unter weiteren (strengen) Voraussetzungen kann eine Gesamtleistung in Teilleistungen aufgeteilt und somit ein Teil der Leistung vor dem 1.1.2021 abgenommen und noch mit dem Steuersatz von 16 % abgerechnet werden.

Gastronomie: Für die Gastronomie wurde der Umsatzsteuersatz für Speisen ab dem 1.7.2020 von 19 % auf 7 % abgesenkt. Die Reduzierung legte der Gesetzgeber für ein Jahr - also bis zum 30.6.2021 - fest. Nachdem die allgemeine Absenkung des Umsatzsteuersatzes von 7 % auf 5 % erfolgt, gilt der Prozentsatz von 5 % auch hier bis 31.12.2020. Ab dem 1.1.2021 bis zum 30.6.2021 kommt dann für Speisen der reduzierte Steuersatz von 7 % zum Tragen. Für Getränke gelten schon ab dem 1.1.2021 19 %. Ab dem 1.7.2021 steigt der Steuersatz auch für Speisen wieder auf den Regelsatz von 19 %.

Registrierkassen: Unternehmen mit Bargeldgeschäften, die elektronische Registrierkassen einsetzen, müssen diese entsprechend anpassen/umrüsten lassen, wenn die Umsatzsteuersätze ab dem 1.1.2021 zeitgerecht und richtig berechnet werden sollen.

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen.

Inhalt ausdrucken
zurück zum Inhaltsverzeichnis

Haben Sie Fragen zu dem Beitrag? Sprechen Sie uns an!

Kontakt

BKS Steuerberatungsgesellschaft mbH

Hauptsitz
Strandstraße 3
17192 Waren (Müritz)
Tel. 03991/1525-0
Fax: 03991/1525-25

Zweigniederlassung
Reuterplatz 3
17153 Stavenhagen
Tel. 039954-246290
Fax: 039954-246291

Unsere Lösungen

Jedes Unternehmen und jede Privatperson ist einzigartig. Individuelle Anforderungen benötigen eine ebenso individuelle wie auch optimale Beratungsmöglichkeit. Aus diesem Grund analysieren wir in enger Zusammenarbeit mit unseren Mandanten ihren konkreten Bedarf, um die stets bestmögliche Lösung zu finden.

Kooperationen

Unsere Steuerberatungsgesellschaft ist Partner von Arisotax. Aristotax ist ein Netzwerk von unabhängigen Steuerberatern, Rechtsanwälten, Notaren und Wirtschaftsprüfern. Im Rahmen dieses Netzwerkes besteht die Möglichkeit, u.a. Fallbezogen auf Spezialisten zurückzugreifen. Dieses erhöht die Beratungskompetenz jedes Netzwerkpartners und sichert eine qualitativ hochwertige Beratung für den Mandanten.
www.aristotax.de

Weiterhin kooperiert unsere Gesellschaft mit der Rechtsanwaltssozietät Arndt/Schröder/lange. Gemeinsam sind wir in der Lage, unseren Mandanten Lösungen für Ihre Probleme im Steuer- und Zivilrecht anzubieten.
www.asl-recht.de